Springe zur "Navigation" Springe zum "Inhalt" Springe zum "Footer" Springe zur "Startseite"

Die dunklen Ecken der Buchhaltung: Manipulation bis zur Bilanz


zu den Terminen
Leider passieren in der Buchhaltung immer wieder "krumme Dinger", wie auch den Medien zu entnehmen ist. Wie erkennen Sie nun Fälschungen im Rechnungswesen bzw. in der Bilanz? Welche Folgen hat das für Ihr Unternehmen?

Finanzstrafexpertin, Mag. Peschetz führt Sie mit vielen Fallbeispielen behutsam ein. Zudem lernen Sie auch viele nützliche Softwaretools in diesem Zusammenhang kennen.

Auszug aus dem Inhalt:
  • Grundlagen der forensischen Buchhaltung: Auffälligkeiten erkennen, Charakteristika von Betrug, Diebstahl, Untreue
    • Wie sieht man derartige Vergehen in der Buchhaltung?
  • Kerntechniken zur Erkennung von Fraud anhand von Praxisfällen
  • Maßnahmen zur Verhinderung von Fraud, Kontrolle, "Red Flags", Bewusstsein schaffen, Maßnahmen auf Führungsebene, Hotlines, Schutz von Dokumenten, Vernichtung von Dokumenten, sonstige Maßnahmen
  • Praxisfälle:
    • Erkennung und Verhinderung von Bilanzfälschung
    • Erkennung und Verhinderung von Diebstahl und Untreue
    • Erkennung und Verhinderung von Betrug
    • Erkennung und Verhinderung von Bestechung und Korruption
    • Verhinderung von Social Engineering — Schwachstelle Mensch
  • Rechtlicher Rahmen für geschädigte Unternehmen: Möglichkeiten zur Geltendmachung von Schadenersatz, arbeitsrechtlicher Rahmen, strafrechtlicher Rahmen, Beweislast, finanzstrafrechtliche Probleme

20.11.2024

09:00 bis 17:00 Uhr

BMD Systemhaus Wien

439,00 €

+ 20,00% USt

verfügbar